Nachrichten

400 Millionen Euro für Schließung des Akw Fessenheim

>>>weiter lesen

Frankreichs AKWs: tickende Zeitbomben?

>>>weiter lesen

AKW Fessenheim: Unerlaubter Überflug

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo

Informationen

Aktuelle bekannte Petitionen

Bookmark and Share

Frankreichs AKWs: tickende Zeitbomben?

Geldmangel bei Betreiber und Kontrollbehörde

>>> weiter lesen

 

AKW Fessenheim: Unerlaubter Überflug

>>> weiter lesen

 

Ministerium: Abschalten von Fessenheim ist Sicherheitsfrage

Die Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim im Elsass ist aus Sicht der baden-württembergischen Landesregierung keine wirtschafts- oder energiepolitische Frage, sondern eine Frage der Sicherheit.  >>>> weiter lesen

 

Widerstand gefordert vom "Spießer bis zum Rocker"

Bei der 281. Montagsmahnwache des Aktionsbündnisses "Fessenheim stilllegen. Jetzt!" ist der Liedermacher und Bluesmusiker Theo Ziegler aufgetreten.

MÜLLHEIM (dop). Um den Sekt kaltzustellen ist es noch zu früh. Die Verhandlungen um die Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim ziehen sich weiter hin.

>>> weiter lesen

 

Akw Fessenheim: Geht Block 2 wieder ans Netz?

Block 2 von Fessenheim liegt still, weil schlampig gearbeitet wurde. Wie sicher französische Atomkraftwerke sind, darüber spricht der Atomenergieexperte Yves Marignac im Interview.

>>> weiter lesen

 

Fessenheim: Aufatmen in Deutschland, Durchatmen in Frankreich

Die Abschaltung des Atomkraftwerks rückt auf die Tagesordnung, doch das wird teuer für französische Steuerzahler... >>> weiter lesen

 

AKW Fessenheim: Entschädigung für Schließung ausgehandelt

Paris/Fessenheim (dpa)  Die Debatte um die Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim an der deutsch-französischen Grenze ist wieder in Bewegung geraten. Man habe sich mit der Regierung auf Grundzüge für eine Entschädigung geeinigt, teilte der Betreiber EDF am späten Donnerstagabend mit.

>>> weiter lesen

 

Fessenheim 2 steht still

„Anomalien“ in einem Dampferzeuger lassen die französische ATOMAUFSICHT einschreiten
 

20 Meter hoch, 4,5 Meter dick,300 Tonnen schwer und inklusive Einbau rund 25Millionen Euro teuer:
So ein Dampferzeuger in einem Atomkraftwerk macht ordentlich was her. In Fessenheim sorgt nun einer der insgesamt sechs Dampferzeuger dafür, dass Block 2 des 40 Jahre alten Atomkraftwerks für unbestimmte Zeit vom Netz genommenwurde.
Die französische Atomaufsicht ASN hat am vergangenen Montag die seit 2012 bestehende Betriebserlaubnis für das seit Mitte Juni abgeschaltete
Maschinenteil kassiert.
>>> weiter lesen

Gegner bekräftigen Abschalt-Forderung für AKW

 

IPPNW fordert Exportstopp

Deutsche Brennstäbe für Schrottmeiler?

Die Belieferung des belgischen Kernkraftwerks in Doel und der französischen Atomanlagen in Fessenheim und Cattenom mit Brennelementen aus Deutschland ist mit geltendem Recht nicht vereinbar. >>> weiter lesen

 

Müllheim:

Evakuierungszone wird ausgeweitet

Das Regierungspräsidium Freiburg hat die Katastrophenschutzplanung für das Atomkraftwerk Fessenheim überarbeitet. >>> weiter lesen

 

Zweifel an Sicherheit

Block 2 in Fessenheim darf vorerst nicht mehr ans Netz


Die französische Atomaufsicht ASN verlangt neue Sicherheitsnachweise für einen Dampfgenerator von Block 2 in Fessenheim. Bis auf weiteres darf der Block nicht mehr ans Netz gehen.  >>> weiter lesen

Droht Frankreich ein Atomkraft-Blackout?

 

Scharfe Kritik an Frankreichs Atomendlager

Das französische Parlament hat den Standort des geplanten französischen Atomendlagers nahe der deutschen Grenze genehmigt. Schon 2030 könnte der erste hoch radioaktive Müll aus den 58 französischen Kernreaktoren nahe des Dorfes Bure in Lothringen eingelagert werden. >>> weiter lesen

 

Nicht mehr Pannen als anderswo auch !!!

Die französische Atomaufsicht hat keine Sicherheitsbedenken beim Atomkraftwerk Fessenheim und sieht deshalb auch keinen Grund zur Stilllegung. Bei der Jahrespressekonferenz der Kontrollbehörde am Donnerstag in Straßburg stand umso drängender die Frage im Raum: Wird die von Präsident Hollande geplante Abschaltung noch 2016 festgezurrt? Am gleichen Tag lief eine dafür entscheidende Frist ab: Bis Ende Juni sollte der Betreiber EdF offiziell die Abschaltung beantragen.

>>> weiter lesen

 

 Viele Worte, wenig Neues

Am 27.06.2016 tagte die Überwachungskommission des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim erstmals öffentlich. Die entscheidende Frage blieb auch nach vier Stunden unbeantwortet. >>> weiter lesen

 

 

Atomic Valley am Hochrhein

Spätestens 2022 soll in Baden-Württemberg das letzte Atomkraftwerk vom Netz gehen. Die Atomenergie bleibt dem Südwesten trotzdem erhalten: Sowohl Frankreich als auch die Schweiz betreiben jenseits des Rheins AKWs. Sogar ein Endlager könnte hier bald entstehen. >>> Weiter lesen

 

EDF weigert sich, Atomkraftwerk Fessenheim zu schließen

>>> weiter lesen

 

Überwachungskommission des Akw Fessenheim tagt erstmals öffentlich

Am  27.06.2016 um 18 Uhr,  wird die lokale Überwachungskommission (Clis) erstmals öffentlich und in Fessenheim tagen. >>> weiter lesen

 

Wegen "Reparatur"

Betreiber muss Block von AKW Fessenheim erneut abschalten

Nach einer Schnellabschaltung Mitte Mai ist Block I des Atomkraftwerks Fessenheim zum dritten Mal innerhalb von nur drei Wochen vom Netz genommen worden. Gefahr bestehe keine.

>>> weiter lesen

 

>>>weiter Seite 2