News Test

Frankreichs Atombehörde nennt Brandschutz im AKW Fessenheim „inakzeptabel“

>>>weiter lesen

Kühlwasser zu heiß: Hitzefrei für französische Atomkraftwerke

>>>weiter lesen

Mahnwache: AKW Fessenheim abschalten – Zusagen einhalten!

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

Die AGUS Markgräflerland 40. Jahr Bestehens Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 27.03.2015
News >> Aktionsbündnis News

 

Die Stilllegung des Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim ist eines der Anliegen, das die AGUS seit vielen Jahren verfolgt. Foto: Privat


Die AGUS Markgräflerland drängt auch im 40. Jahr ihres Bestehens auf die Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim.

MÜLLHEIM (BZ). Wenige Tage vor dem 40-jährigen Jubiläum der Gründungsversammlung des Vereins am 19. März 1975 hat sich die Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz Markgräflerland AGUS in Müllheim zur jährlichen Mitgliederversammlung getroffen. Die AGUS bemüht sich seit Jahren um die sofortige Stilllegung des AKW Fessenheim mit dem "Arbeitskreis Energiewende" im Aktionsbündnis fessenheimstop.org, um den Ausbau und die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Straße und auf der Schiene und um das Sammeln und Verbreiten unabhängiger Informationen zur ökologischen Bewusstseinsbildung.

Neben den Regularien wurden die Berichte aus den Arbeitskreisen "Energiewende" sowie "Verkehrswende/Mobilität" entgegengenommen. Dabei fiel der zum Bereich Mobilität recht nüchtern aus: Nach wie vor wird die von der AGUS für angemessen und notwendig erachtete Prioritätensetzung der Stadtverwaltung Müllheim ebenso wie die zeitnahe und umfassende Umsetzung von Gemeinderatsbeschlüssen mit in den letzten Jahren erarbeiteten und eingereichten Vorschlägen vermisst.

Die Vorgehensweise werde als Hinhaltetaktik empfundenen, was die ehrenamtlich engagierten Mitglieder enttäusche, darüber hinaus empfänden sie eine zu geringe Würdigung ihrer Arbeit, heißt es im Bericht von der Versammlung. So wurde ein "Schwarzbuch Mobilität Müllheim" erstellt. Der Sprecher und Koordinator des Arbeitskreises legte zu Jahresbeginn sein Amt aus gesundheitlichen Gründen, aber eben auch aus Frustration nieder. Vorstand und Versammlung bedankten sich für sein Engagement mit herzlichem Applaus, ein kleines Präsent als Zeichen der Anerkennung und des Dankes wurde bereits bei anderer Gelegenheit überreicht. Die inhaltliche Arbeit des Arbeitskreises auf den verschiedensten Ebenen geht indessen weiter, Kontakte und Koordination werden bis auf Weiteres kommissarisch vom Vorstand erledigt.

Wesentliche Impulse, die vom Arbeitskreis ausgegangen sind, waren das Drängen auf die mittlerweile erfolgte Wiederaufnahme des "AK Mobilität" bei der Stadt Müllheim, darüber hinaus die Installation eines interaktiven Bereichs auf der eigenen Homepage, auf der Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs in der Rebrik "Mobilität" ihre Erlebnisse eintragen können – seit Jahresbeginn 2014 sind dort nahezu 100 Einträge erfolgt. Nach der Aufnahme neuer Mitglieder wurde ein Antrag aus dem Vorstand auf eine Erhöhung des aktuellen Mindest-Mitgliedsbeitrags von 20 Euro auf 24 Euro im Jahr zwar abgelehnt, dafür jedoch ein "halber" Tarif für Auszubildende, Schüler und Studierende bis maximal 25 Jahre neu eingeführt. Damit soll insbesondere für Jugendliche ein zusätzlicher Anreiz geschaffen werden, die Ziele des Vereins mindestens durch einen Beitritt zu unterstützen. Es folgte die Abstimmung bevorstehender Termine, unter anderem zur Vorbereitung der großen Demonstration des "Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!" am Sonntag, 26. April, vor dem Kraftwerk. Ein Hauptanlass zur Gründung der AGUS vor 40 Jahren war der Kampf gegen den Bau und die Inbetriebnahme des Atommeilers. Die Mitglieder der AGUS bedauern, dass dieses jahrzehntelang auf allen Ebenen verfolgte Ziel nach wie vor nicht erreicht ist.
Wahlen: Der bestehende Vorstand wurde inklusive der Kassenführung einstimmig entlastet und mit Jürgen Hauke, Martin Richter und Reinhard Winkler auf weitere zwei Jahre bestätigt.
Kontakt: http://www.agusmgl.org

Nächste Treffen der AGUS: Donnerstag, 9. April, 19.30 Uhr, im Hotelrestaurant Stadthaus, Müllheim, Marktplatz 1.
 

Zuletzt geändert am: 11.04.2015 um 19:00:32

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen