News

Frankreich will neue Atomkraftwerke bauen, aber nicht in Fessenheim

>>>weiter lesen

Mahnwache Dreyeckland und Breisachs Bürgermeister begrüßen angekündigte Stilllegung des AKW Fessenheim

>>>weiter lesen

Fessenheim-Betreiber bittet offiziell um Aufhebung der Betriebsgenehmigung

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

Erneute Schnellabschaltung im AKW Fessenheim, Reaktor 2 Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 03.06.2015
News >> Aktionsbündnis News

Im französischen Atomkraftwerk Fessenheim am Oberrhein hat sich abermals ein Reaktorblock automatisch abgeschaltet. Wie der französische Stromkonzern EDF am Mittwoch mitteilte, fiel zunächst eine Turbine aus, was den Reaktorblock 2 stoppte. Die fragliche Turbine befindet sich EDF zufolge "im nicht radioaktiven Bereich" des unmittelbar an der deutschen Grenze gelegenen Akw. Die Gründe für den Ausfall der Turbine würden noch untersucht.

Der Vorfall habe "keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage und die Umwelt", heißt es in der Mitteilung, die EDF auf der Internetseite des Akw veröffentlichte. Der gleiche Reaktor hatte sich bereits am 21. April automatisch abgeschaltet, bei Block 1 gab es eine automatische Abschaltung am 26. Mai. Außerdem musste Block 1 Ende Februar wegen eines Rohrbruchs für mehrere Tage abgeschaltet werden.

Häufung von Störfällen

Umweltschützer werten die Häufung von Störfällen als Beleg dafür, dass das Akw Fessenheim - der älteste Atommeiler Frankreichs - dringend stillgelegt werden muss. Nach dem Störfall Ende Februar hatte der Vorsitzende der französischen Behörde für Atomaufsicht, Pierre-Franck Chevet, vor französischen Abgeordneten ungewöhnlich harsche Kritik an der Leitung des Akw und dem Konzern EDF geäußert. Diese hatten zunächst nur von einem "Leck" gesprochen. Zugleich kritisierte Chevet, EDF habe den Block damals sehr schnell wieder ans Netz schalten wollen, "ohne alles zu überprüfen, was überprüft werden musste."

Die beiden Reaktoren in Fessenheim wurden 1977 und 1978 in Betrieb genommen. Umweltschützer und Politiker in Frankreich, Deutschland und der ebenfalls nahe gelegenen Schweiz fordern seit langem die Stilllegung des als besonders pannenanfällig geltenden Atomkraftwerks. Frankreichs Präsident François Hollande versicherte nach der Panne Ende Februar zwar, das Atomkraftwerk im Elsass solle wie versprochen noch vor Ende seiner Amtszeit im Mai 2017 stillgelegt werden. In den vergangenen Monaten waren aber immer wieder Zweifel am Willen der Pariser Linksregierung laut geworden, dieses Versprechen einzuhalten. So ließ sich Hollande Anfang Januar nicht mehr auf einen präzisen Zeitpunkt festlegen. Auch das für die Stilllegung notwendige Gesetz lässt noch auf sich warten.

 


Erneute Schnellabschaltung im AKW Fessenheim, Reaktor 2/ De nouveau un arrêt automatique du réacteur 2 Heute Mittwoch den 03.06.2015 um 11.07 Uhr gab es wieder mal eine Schnellabschaltung des Block 2, AKW Fessenheim. Eine Turbine in Maschinenraum hat sich abgeschält. Die genaue Ursache werde noch ermittelt, so die Meldung.


Es ist allerhöchste Zeit, dass die beiden Schrottreaktoren endgültig stillgelegt werden !!!!
 


EDF's Fessenheim 2 nuclear reactor in unplanned outage - grid


Wed Jun 3, 2015 9:41am GMT
PARIS, June 3 (Reuters) - French utility EDF's 900-megawatt (MW) Fessenheim 2 nuclear reactor stopped at 0910 GMT on Wednesday in an unplanned outage, France's power grid RTE said on its website.
RTE did not specify a reason for the outage but said the reactor was due to restart on Thursday. (Reporting by Sybille de La Hamaide and Gus Trompiz)

Zuletzt geändert am: 04.06.2015 um 16:39:10

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen