Nachrichten

Wohin mit 175.000 Menschen bei einem Unfall im Akw Fessenheim?

>>>weiter lesen

Warum sich die Stilllegung des AKW Fessenheim weiter verzögern könnte

>>>weiter lesen

Fessenheim Umstrittenes Atomkraftwerk soll bis 2022 vom Netz gehen

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

EWS-Hock für "Lauf-Wolke" Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 23.04.2015
News >> Aktionsbündnis News

Mit Flohmarkt und Musik.

SCHÖNAU (BZ). Am Sonntag, 26. April, jährt sich zum 29. Mal die Atom-Explosion von Tschernobyl. Die Katastrophe war Initialzündung für Menschen in Schönau, sich auf den Weg in eine nachhaltige Energiezukunft aufzumachen. Aus dieser Bürgerinitiative entstanden bekanntlich die Elektrizitätswerke Schönau (EWS).

Am Tschernobyltag findet nicht nur eine Großdemonstration am Kraftwerk Fessenheim statt, wo der "Fast-Marathon" von Fessenheim nach Schönau startet (die BZ berichtete ausführlich).

Die Läufer, die sich in Fessenheim auf den Weg nach Schönau machen, zeichnen den Weg von der "alten, gefährlichen Technologie" in Richtung Energiezukunft nach. Gleichzeitig vermitteln sie ein Gespür für Entfernungen und zeigen, wie sich eine Strahlenwolke bei Schwachwind bewegen und verteilen könnte. Ein "Etappensieg auf dem Weg in die Energiezukunft" soll gefeiert werden, wenn die Läufer am Nachmittag im Hof der EWS ankommen. Ein Kinderflohmarkt sorgt für Platz in den Schränken und für die Erkenntnis, dass eine "Laufzeitverlängerung" der Nutzungsdauer von Gegenständen Energiequellen und Rohstoffe schonen. Für gute Stimmung sorgen will das Duo Daniela Sauter de Beltré (Gesang, Gitarre, Klavier) und Holger Rohn (Saxophon) mit Liedern aus Musicals, Pop, Jazz und Rock. Für das leibliche Wohl sorgt das Black-Magic-Team des Schönauer Gymnasiums.

Info Demo

Info Lauf

Zuletzt geändert am: 23.04.2015 um 08:29:02

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen