News

Einladung zur erweiterten 491. Montagsmahnwache im Dreyeckland am 14.9

>>>weiter lesen

Atomkraftgegner aus der Region gegen neue Pläne für Fessenheim

>>>weiter lesen

Samstags-Forum Regio FR. Atomkraft: Region im Risiko

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

Samstags-Forum Regio FR. Atomkraft: Region im Risiko Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 08.09.2020
News >> Aktionsbündnis News
die Gefährdung durch Atomkraft ist für Freiburg und Region keineswegs überwunden!
Die Veranstalter und die Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen als ideeller Mitträger
laden deshalb Sie und Ihre Mitaktiven herzlich ein zur Startkonferenz
der Jubiläums-Serie 30 des Samstags-Forums Regio Freiburg am Samstag 26. Sept. 2020:
 
Region im Risiko: AKWs Fessenheim-Beznau-Leibstadt:
hochaktiver Atommüll, rissige Reaktoren, geplante Atomschrottfabrik Fessenheim.
Rückbau ohne Risiko? Schutz der Bevölkerung!
 


Herzliche Einladung:


 
Konferenz am 26.9.2020 10:15 bis 14 Uhr
Freiburg i.Br., Hüttinger-Saal im Stadtteil Mooswald, Am Hägle 1/Elsässerstr.
 
Thema:

  • Atomkraft: Region im Risiko
  • AKW Fessenheim: Rückbau.Hochaktiver Atomüll.Atomschrottfabrik
  • Risse-AKWs Beznau & Leibstadt/Schweiz.
  • Schutz der Bevölkerung! Stromversorgung.

 
Hauptvortragende sind Prof. Stöcklin, Präsident des Trinat. Atomschutzverbands TRAS, Basel,
und Dipl.-Ing. Simone Mohr, Öko-Institut e.V., Senior Reseacher, Darmstadt.
 
Details, die weiteren Vortragenden und die gesamte Veranstaltergemeinschaft usw.
ersehen Sie bitte im Plakat-Programm der Anlage oder beim Link:
http://ecotrinova.de/downloads/2020/26.9.2020_PROGRAMM-PLAKAT_Konferenz_Region_im_Risiko-FESSENHEIM-BEZNAU-LEIBSTADT_SAMSTAGS-FORUM_Regio_FR_.pdf
 

ENDLICH  – nach rund 50 Jahren Protesten und Widerstand ist der Leistungsbetrieb des 1977 ans Netz
gegangenen Atomkraft­werks (AKW) Fessenheim/Elsass seit Ende Juni 2020 beendet.
 
ABER das ist noch kein Anlass, Proteste einzustellen. Untragbare große Gefährdung bis hin zur
Strahlenkatastrophe in der Region und weit darüber hinaus besteht weiterhin durch den hochradioaktiven
Atommüll des AKWs. Was ist dazu nötig und geplant? Auch gilt es, die ebenfalls untragbare Bedrohung durch
nicht erdbebensichere, rissige Atomkraftwerke Leibstadt und Beznau am Hochrhein bzw. an der Aare und eine für den
Standort Fessenheim vorgeschlagene Atomschrottfabrik, genannt Techno­centre, abzuwehren.
Diese würde radioaktiv verseuchte  Bauteile von AKWs aus Frankreich und Teilen Europas verarbeiten.
Und was folgt für die Stromversorgung der trinationalen Region?  
All deswegen diese Konferenz im Rahmen des Samstags-Forums Regio Freiburg - Jubliläumsreihe 30.

 
Zielgruppen aus Freiburg und Region sind Kommunale und Vereinigungen sowie Aktive.
Es gilt die aktuelle CoronaVO des Landes. Mehr dazu siehe Programm.
Es besteht eine verbindliche namentliche Anmeldepflicht an ecotrinova@web.de
Wichtiger Hinweis: Der Anmeldezeitraum läuft bis 23.9. Die Platzzahl ist auf 50 begrenzt!
 
Das Gesamtprogramm der Serie 30 wird u.a. bei ecotrinova.de online sein ab 10./12.Sept.



Freundliche Grüße für die Veranstaltergemeinschaft aus  
ECOtrinova e.V., BUND RV Südl. Oberrhein e.V. und BUND OV Freiburg,
CSFR Comité de Sauvegarde de Fessenheim et de la Plaine du Rhin,
Arbeitsgemeinschaft Umwelt­schutz Markgräflerland AGUS e.V., FARBE e.V.,
und für die ideellen Mitveranstalter Badisch-Elsässische Bürgerinitiativen u.a.
 
Erhard Schulz  und Dr. Georg Löser,  6.9.2020
--
Dr. Georg Löser
ECOtrinova e.V., gemeinnütziger Verein, Freiburg i.Br., Vorsitzender. Leiter Samstags-Forum Regio Freiburg
www.ecotrinova.de, ecotrinova@web.de Post: Weiherweg 4 B, D-79194 Gundelfingen
 
Erhard Schulz, Sprecher Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen

Zuletzt geändert am: 08.09.2020 um 17:16:12

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen