News

Frankreich will neue Atomkraftwerke bauen, aber nicht in Fessenheim

>>>weiter lesen

Mahnwache Dreyeckland und Breisachs Bürgermeister begrüßen angekündigte Stilllegung des AKW Fessenheim

>>>weiter lesen

Fessenheim-Betreiber bittet offiziell um Aufhebung der Betriebsgenehmigung

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

AKWs Beznau und Fessenheim: Nachrüstung uralter Akw
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 14.03.2015
News >>

 

700 Millionen Franken werden in das ältesten AKW der Welt in Beznau investiert. Und auch Fessenheim will der französische Ex-Staatspräsident Sarkozy vor der Abschaltung bewahren.

Wenn Sarkozy 2017 erneut Präsident wird, will er die Schließung von Fessenheim verhindern. Eine Botschaft, die bei Lokalpolitikern, Angestellten, und Gewerkschaftern gut ankommt.

Auch im schweizerischen Atomkraftwerk Beznau stehen die Weichen auf Weiterbetrieb. Wegen umfangreicher Revisionsarbeiten wird Beznau für insgesamt 120 Tage abgeschaltet. Der Meiler ist das älteste kommerziell betriebene AKW der Welt. Die Betreiberfirma Axpo investiert insgesamt 700 Millionen Franken.

Zuletzt geändert am: 14.03.2015 um 10:40:33

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen