Nachrichten

Ja, aber… Neuer Umweltminister äußert sich zur Fessenheim-Stilllegung

>>>weiter lesen

Frankreichs Versagen in Fessenheim

>>>weiter lesen

Tschernobyl von damals bis heute: ein Zeitzeuge berichtet

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo

Informationen

Aktuelle bekannte Petitionen

Bookmark and Share

Anti-Atom-Protest auf sieben Brücken Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 23.04.2016
News >> Aktionsbündnis News

Auf der Brücke zwischen Neuenburg und Chalampé wird am 24. April einmal mehr gegen das AKW Fessenheim protestiert. Foto: Archiv-foto: V. Münch

Am 24. April organisieren Umweltgruppen Kundgebungen – auch auf der Brücke zwischen Neuenburg und Chalampé.

NEUENBURG AM RHEIN (BZ). Anlässlich des 30. Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe finden am Sonntag, 24. April, auf sieben Brücken am Oberrhein, darunter auch auf der Brücke zwischen Neuenburg am Rhein und Chalampé, Protestaktionen von Kernkraftgegnern statt.

Die Veranstalter – ein breites Bündnis von badischen, elsässischen und schweizerischen Umweltgruppen und Bürgerinitiativen – rufen zu den dezentralen Protestaktionen zwischen Straßburg und Basel auf. Sie wollen "den Abschaltdruck" in Sachen AKW Fessenheim und Beznau aufrecht erhalten. Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima, 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl – zwei traurige Jubiläen, die deutlich machen: Atomkraftwerke sind höchst gefährlich", heißt es vonseiten des "Aktionsbündnisses Fessenheim stilllegen. Jetzt!"

Das deutsch-französische Aktionsbündnis organisiert die Protestaktion auf der Brücke zwischen Neuenburg und Chalampé. Treffpunkt ist auf deutscher Seite um 11.30 Uhr am Parkplatz am alten Zoll in Neuenburg am Rhein, auf französischer Seite trifft man sich in Chalampé um 12 Uhr.

Der Demonstrationszug bewegt sich dann auf der Brücke von Deutschland und Frankreich aus zum Parkplatz zwischen den beiden Brücken, wo eine Kundgebung stattfinden wird. Musikalisch wird diese begleitet von Felix Hempel. Die Begrüßung der Demonstrationsteilnehmer erfolgt durch die beiden Veranstaltungsleiter Hans Peter Engler und Gilles Barthes. Anschließend hält Eva Stegen, Energiereferentin der EWS Schönau, eine Rede. Für weitere musikalische Umrahmung sorgen Karl David und Martin Lutz aus Neuenburg mit alemannischen Liedern sowie der Gitarrist und Sänger Thorsten Propeller.

Ein Infostand sowie Verpflegungsstände mit Essen, Kuchen, Kaffee und Getränken sind vorgesehen. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 15 Uhr.

Zuletzt geändert am: 23.04.2016 um 13:06:53

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen