News Test

Frankreichs Atombehörde nennt Brandschutz im AKW Fessenheim „inakzeptabel“

>>>weiter lesen

Kühlwasser zu heiß: Hitzefrei für französische Atomkraftwerke

>>>weiter lesen

Mahnwache: AKW Fessenheim abschalten – Zusagen einhalten!

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

Bundestagsabgeordnete Andreae und Landtagsabgeordnete Mielich: „Fessenheim muss vom Netz“ Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 01.10.2014
News >> Aktionsbündnis News

Bundestagsabgeordnete Andreae und Landtagsabgeordnete Mielich: „Fessenheim muss vom Netz“ - Südbadische Grüne fordern Klarheit von Französischer Regierung

Mit Verwunderung reagieren die Grünen Politikerinnen Kerstin Andreae und Bärbl Mielich auf die Aussagen der französischen Umwelt- und Energieministerin Ségolène Royal. Diese hatte offen gelassen, ob das Atomkraftwerk Fessenheim definitiv bis Ende 2016 vom Netz genommen wird. „Wir fordern Klarheit und eine verlässliche Positionierung von der französischen Regierung, wann das Atomkraftwerk Fessenheim stillgelegt wird“, so Kerstin Andreae und Bärbl Mielich in einer gemeinsamen Erklärung.

„Die Störfälle im April in Fessenheim haben wieder einmal verdeutlicht, wie gefährlich der Weiterbetrieb des maroden AKW für die gesamte Region ist. Die Listen der Sicherheitsdefizite und Störfälle sind so umfangreich, dass der Weiterbetrieb sofort gestoppt werden müsste", so Andreae und Mielich. Die Grünen-Politikerinnen fordern daher die Verantwortlichen in der französischen Regierung auf, alles für die Stilllegung des Atomkraftwerks zu tun.

(Presseinfo: Wahlkreisbüro Kerstin Andreae MdB, Freiburg, 30.09.2014)

Zuletzt geändert am: 01.10.2014 um 15:28:14

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen