News Test

Frankreichs Atombehörde nennt Brandschutz im AKW Fessenheim „inakzeptabel“

>>>weiter lesen

Kühlwasser zu heiß: Hitzefrei für französische Atomkraftwerke

>>>weiter lesen

Mahnwache: AKW Fessenheim abschalten – Zusagen einhalten!

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

RHEINGEFLÃœSTER: Flagge zeigen gegen Atomkraft Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 08.03.2014
News >> Aktionsbündnis News

Am Sonntag wird mal wieder demonstriert. Die Bürger versammeln sich auf den Brücken im Rheintal, um wie schon seit vielen Jahrzehnten erneut ein Zeichen gegen die Nutzung der Kernenergie zu setzen.

Der Anlass ist traurig: Vor drei Jahren kam es in der AKW-Anlage im japanischen Fukushima zur Kernschmelze. Die Folgen sind noch immer nicht absehbar. Ob und wie die Gefahr, die von der Reaktorruine ausgeht, jemals in den Griff zu bekommen ist, ist auch nach drei Jahren nicht endgültig geklärt. Fukushima ist nach Tschernobyl ein weiteres mahnendes Beispiel dafür, wie gefährlich die Nutzung der Kernenergie sein kann.

In Breisach und am Kaiserstuhl demonstrieren die Menschen natürlich vor allem für die Abschaltung des nahe gelegenen AKW Fessenheim. Diese ist bekanntlich von der französischen Regierung zugesagt, Ende 2016 solle es mit dem Atomstrom aus dem alten Meiler ein Ende haben. Zweifel sind aber berechtigt, ob es mit der Abschaltung in einem so kurzen Zeitraum klappt.

Nicht nur die Breisacher haben es schon seit Langem satt, mit der Gefahr einer atomaren Katastrophe leben zu müssen. Breisach, Vogtsburg und auch Ihringen gehören als Gemeinden dem trinationalen Atomschutzverband TRAS an, der bislang vergeblich versucht, die Abschaltung des AKW Fessenheim auf dem Rechtsweg durchzusetzen.

In Breisach beweisen die Bürger in ihrem Widerstand gegen die Kernkraft ein besonders großes Durchhaltevermögen. Zum 150. Mal zeigten Bürger am vergangenen Montag bei der Mahnwache auf dem Neutorplatz Flagge gegen das AKW Fessenheim. Das ist beachtlich. Die Menschenkette, die am Sonntag über den Rhein hinweg zwischen Breisach und Vogelgrun gebildet werden soll, wird von der "Mahnwache Breisach" und den elsässischen Partnern "Stop Fessenheim Alsace" gemeinsam organisiert. Auf der Breisacher Rheinbrücke werden die meisten Teilnehmer erwartet. Das hätten die unermüdlichen Teilnehmer der Montagsmahnwachen auch verdient.

Zuletzt geändert am: 08.03.2014 um 10:28:51

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen