News Test

Frankreichs Atombehörde nennt Brandschutz im AKW Fessenheim „inakzeptabel“

>>>weiter lesen

Kühlwasser zu heiß: Hitzefrei für französische Atomkraftwerke

>>>weiter lesen

Mahnwache: AKW Fessenheim abschalten – Zusagen einhalten!

>>>weiter lesen

Video Clip Fessenheim


von brutto tempo
Informationen

Bookmark and Share

Wieder ein Störfall im AKW-Fessenheim Aktionsbündnis News
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 14.12.2014
News >> Aktionsbündnis News

Wieder ein Störfall im AKW-Fessenheim !

Reaktor 2 wurde am 13.12.2014 um 00:39 automatisch abgeschaltet
wegen Problemen mit Wasserpumpe im nicht-nuklearen Bereich. Laut EDF Wasserdampfwolke können sich bilden. Der Vorfall sei vorschriftsmäßig der französischen Behörde für Atomaufsicht ASN gemeldet worden .Und natürlich, der Störfall habe "keine Folgen für Umwelt und Sicherheit" gehabt, betonte der Konzern.


Ereignismeldung

Gemäß der Informationsvereinbarung zwischen der Präfektur Haut-Rhin und dem KKW Fessenheim informieren wir Sie darüber, dass heute morgen um 00:39 Uhr sich der Reaktor Nr. 2 automatisch abgeschaltet hat. Grund war eine Abweichung bei den Pumpen  des Sekundärkreislaufs im nichtnuklearen Teils der Anlage. Die Techniker wenden zur Zeit die vorgesehenen Prozeduren an, um die Diagnose für die genaue Ursache der automatischen Abschaltung zu ermitteln.

Das Ereignis hatte keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage.

Die Produktionseinheit Nr. 1 steht dem nationalen Stromnetz zur Verfügung.


 

weitere Informationen folgen

Zuletzt geändert am: 15.12.2014 um 16:02:08

Zurück zur Übersicht

Kommentare

warum aus angeblichen kostengründen laufen lassen? von Gast am 15.12.2014 um 07:52:55
die vorfälle im akw fessenheim reihen sich immer mehr aneinander, es sind in kürzester zeit nun so viele dinge passiert und immernoch behaupten gewisse politiker es sei nicht gefährlich. ich lebe 8 km davon entfernt und hatte am samstag nach der statken rauch entwicklung ein.komisches Gefühl, da der rauch egal ob wasserdampf oder ht über fessenheim selten ist und wenn dann ist immer irgendetwas nicht in ordnung. es wird oft argumentiert das arbeitsplätze verloren gehen, nu ja das mag stimmen aber auch wenn.es stillgelegt ist kann man es ja nicht einfach stehen lassen und sich selbst überlassen, die brennstäbe kühlen ja nicht von.jetzt auf gleich ab. kurz um sie suchen einfach dmme ausredeb weil sie an dem akw verdammt viel geld winnehmen, sollen sie doch als alternAtive einen park mit verschiedenen erneuerbaren Energien in der nähe bauen, wind, Wasser und solar. etwas gewagtes, etwas neues etwas das aber im nachhinein re.tabel ist. es gibt für alles eine Lösung, nur wer nicht will findet ausreden. die meisten ploitiker die gegen die stilllegung sond sollten mal ein paar monate direkt daneben wohnen vor allem wenn man erst nach tagen oder wochen von Vorfällen erfährt.

Kommentar hinzufügen